hdflogo_white_big[1]
DOK Premiere MY STOLEN PLANET

MY STOLEN PLANET. Ein Dokumentarfilm von Farahnaz Sharifi.

Die in Hamburg lebende Regisseurin Farahnaz Sharifi erzählt in MY STOLEN PLANET von ihrem Leben im Iran und ihrem persönlichen Widerstand gegen das Mullah-Regime. Dafür montiert sie Bilder aus dem Familienalltag, von Festen und Partys aus ihrem eigenen Video-Archiv mit aufgekauften, anonymen Amateuraufnahmen, die sie im Basar und auf Flohmärkten gefunden hat. Schon als Siebenjährige betrachtet die in Teheran Aufgewachsene den Hidschab, den sie außerhalb des eigenen Zuhauses zu tragen gezwungen ist, als Symbol für Repression. „Selten hat man so gut wie in diesem Film verstanden, wie sehr ein Stück Stoff das Leben von Frauen beeinträchtigt, unterdrückt und marginalisiert“, so die einhellige Meinung der Jury des Roman Brodmann Preises.

So war die DOK Premiere

Termine

Das Haus des Dokumentarfilms (HDF) präsentiert den Film drei Monate vor Kinostart als DOK Premiere in der DOKVILLE Woche: 18.6., Stuttgart, 19.6., Ludwigsburg. An die Vorführung schließt sich jeweils ein Filmgespräch mit Farahnaz Sharifi an. Der bundesweite Kinostart ist am 12. September 2024.

Moderation: Kurator Goggo Gensch (Stuttgart) bzw. Eric Friedler (Ludwigsburg) vom Haus des Dokumentarfilms.

Atelier am Bollwerk Stuttgart
Di, 18.6.2024, 20:30 Uhr

arthaus-kino.de/specials/premieren/

Caligari Kino Ludwigsburg
Mi, 19.6.2024, 12:00 Uhr

https://www.kinokult.de/dok-premiere.html

Trailer

MY STOLEN PLANET

Dokumentarfilm von Farahnaz Sharifi. 
Produktion: Jyoti Film in Koproduktion mit PakFilm. Produzent:innen: Produzent:innen: Anke Petersen, Lilian Tietjen, Farzad Pak.