WETTERMACHER. Dokumentarfilm von Stanislaw Mucha

Wettermacher Webbild

Die Wetterstation, nahe gelegen am russischen Polarmeer, ist der einsamste Arbeitsplatz der Welt. Einer der Protagonist:innen ist ein ehemaliger, vom Tschetschenienkrieg traumatisierter Berufssoldat, der eine Umschulung zum Meteorologen absolviert hat. Auch seine junge Frau ist Teil des Teams. Ihr Leben in der Welt der Städte und des Geldes ist gescheitert. Weitere Protagonisten sind der Chef der Wetterstation, ein krebskranker Rentner, der zu seinem Geburtsort zurückgekehrt ist. Ihm wird eine dubiose, kriminelle Vergangenheit nachgesagt. Jack der Hund ist der tierische Begleiter in der Wetterstation.

MEIN FREMDES LAND. Dokumentarfilm von Johannes Preuss und Marius Brüning

Visual DOK Premiere Mein Fremdes Land. Zu sehen ist Manuels Mutter aus Bolivien.

Vor 30 Jahren wurde Manuel aus Bolivien von einer deutschen Familie adoptiert. Heute studiert er an der Filmakademie in Ludwigsburg. Dort lernte er die beiden Regisseure Johannes Preuss und Marius Brüning kennen. Zusammen entwickelten sie die Idee, gemeinsam auf die Spurensuche nach seiner Mutter in Bolivien zu gehen. Seine Vergangenheit hatte ihn bisher nicht interessiert. „Mein fremdes Land“ wurde bei der Filmschau Baden-Württemberg vergangenen Dezember als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet und der Preis wurde vom Haus des Dokumentarfilms dotiert.

CICERO – ZWEI LEBEN, EINE BÜHNE

Visual DOK Premiere "An Impossible Project"

CICERO – ZWEI LEBEN, EINE BÜHNE im Caligari Kino Ludwigsburg (23.3.22, 19:30 Uhr) & Atelier am Bollwerk Stuttgart (24.3.22, 20:30 Uhr).